Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Grundsatz

Mit der Annahme eines Angebotes von Artgerecht auf Augenhöhe Trageberatung - Brigitte Heller (nachfolgend Veranstalter genannt) akzeptiert der Auftraggeber (nachfolgend Kunde genannt) die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

2. Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle schriftlichen oder mündlichen Vereinbarungen zwischen dem Kunden und dem Veranstalter.

 

3. Vertragsabschluss

Mit Eingang der Anmeldung kommt eine Reservierung zustande. Nach Erhalt einer schriftlichen Anmeldebestätigung per Mail/Nachricht, kommt ein Vertragsabschluss zustande. Ein Rücktritt vom Vertrag ist unter bestimmten Bedingungen möglich (siehe 6.a und 7.a).

4. Preise

Es gelten die auf der Homepage (www.artgerechtaufaugenhoehe.de) aufgeführten Preise. Die Kosten der Beratungen und Einzelanleitungen (Trageberatung), sowie die Kosten für Kurse und Workshops sind sofort nach der Leistungserfüllung in bar oder per EC-Karte zu begleichen.

 

5. Verantwortungsbereich

Die Verantwortung seitens des Veranstalters liegt in einer fachkundigen, herstellerunabhängigen Beratung / Einzelanleitung /Kursleitung. Außerdem hängt der Erfolg der Beratung maßgeblich von der Motivation des Kunden ab, das durch die Trageberatung vermittelte Wissen entsprechend umzusetzen und anzuwenden.

 

In der Verantwortung des Kunden unterliegt die Verpflichtung, auf gesundheitliche Probleme und Einschränkungen hinzuweisen, welche zu beachten sind oder die Beratung/Einzelanleitung/Kursteilnahme erschweren oder unmöglich machen.

 

6. Beratungen

 

a. Terminabsagen bei Beratungen / Einzelanleitungen

Der vereinbarte Termin ist bindend. Terminabsagen bis 48 Stunden vor Beratungsbeginn sind kostenlos. Terminabsagen weniger als 48 Stunden vor dem Termin, werden mit einem Ausfallhonorar von 40 Euro berechnet.

 

b. Beratungs- /Einzelanleitungsdauer

Die Dauer der Beratungen und Einzelanleitungen sind individuell. Die Beratung/Einzelanleitung beginnt zum vereinbarten Zeitpunkt, auch wenn der Kunde sich verspätet. Die Beratung endet mit dem Verlassen des Kunden.

 

c. Leistungsumfang einer Beratung / Einzelanleitung

Gegenstand des Auftrages ist die vereinbarte Beratungstätigkeit/Einzelanleitung. Für den Erfolg beim Einsatz des Gelernten wird keine Garantie übernommen.

 

d. Ausfall der Beratung / Einzelanleitung

Für Trageberatungen, die Aufgrund einer Absage durch die Trageberaterin ausfallen, werden Ersatztermine angeboten. Wenn diese nicht wahrgenommen werden, verfällt der Anspruch auf Ersatztermine.

 

7. Kurse/Workshops

 

a. Rücktritt von Kursplätzen und Workshops:

Eine Anmeldung zu den Kursen und Workshops gilt als verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Entgelts. Ein Rücktritt ist möglich, wenn dieser schriftlich mitgeteilt wird, die angegeben Fristen eingehalten und das Stornierungsentgelt gezahlt wird. 

 

b. Nicht in Anspruch genommene Kursstunden/Workshops

Sollten Stunden nicht in Anspruch genommen werden können oder die Kursteilnahme abgebrochen werden, ist eine Erstattung der Gebühr nicht möglich.

 

c. Kursabsagen durch den Veranstalter

Der Veranstalter behält sich vor, Kurse aufgrund zu geringer Beteiligung, aus räumlichen oder personellen Gründen abzusagen. Die bereits entrichtete Kursgebühr wird vollständig, oder bei laufenden Kursen anteilsmäßig, zurückerstattet.

 

d. Ausfall einer Kursstunde

Für Kursstunden die von der Kursleitung abgesagt werden müssen, werden Ersatztermine angeboten. Wenn diese nicht wahrgenommen werden, verfällt der Anspruch auf Ersatztermine. Die Rückerstattung einer ausgefallenen Kursstunde ist nicht möglich.

 

8. Haftung

Die Teilnahme am Angebot des Veranstalters erfolgt auf eigene Verantwortung. DEr Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab. Für Verletzungen, Unfälle sowie gesundheitliche Schäden und/oder Folgeschäden während und nach der Beratung sowie durch unsachgemäße Benutzung von Tragetuch/Tragehilfe übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Die An- und Abreise der Teilnehmer zum und vom angegebenen Kursort erfolgt auf eigene Gefahr. Hieraus ergeben sich keine Ansprüche gegen den Veranstalter.

 

9. Haftungsausschluss

Der Veranstalter haftet nicht für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der auf ihrer Homepage zur Verfügung gestellten Informationen. Der Veranstalter hat keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte anderer Internetseiten. Sie distanziert sich daher von allen fremden Inhalten, auch wenn Links zu diesen externen Seiten gesetzt wurden. Dies gilt für alle auf der Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen.

 

10. Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

Der Veranstalter kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ändern. Der Kunde willigt ein, über Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur per Veröffentlichung über die Homepage (www.artgerechtaufaugenhoehe.de) informiert zu werden. 

 

11. Sonstiges

Sollten Bestimmungen dieser AGB und/oder des Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Ver­tragsparteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine gültige Vereinbarung zu treffen, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen soweit wie möglich nahe kommt.

 

 

Stand: 17.08.2019